Und nochmals Rentenklau

Aufmerksame Leserinnen und Leser entnehmen der Tagespresse, dass die Flexrente für bestehende Renten  immer noch Thema ist:
PwC zieht Urteil ans Bundesgericht weiter Die Pensionskasse der Beratungsfirma PwC zieht das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Flexibilisierung laufender Altersrenten ans Bundesgericht weiter. Die Pensionskasse hatte ihr Reglement im Sommer 2014 geändert, konnte ihr Vorhaben vorerst aber nicht umsetzen. Die BVG- und Stiftungsaufsicht des Kantons Zürich hob die Reglementsänderung auf. Das Bundesverwaltungsgericht bestätigte diesen Entscheid im Februar (wir berichteten). Es hielt in seinem Urteil fest, dass das BVG eine Kürzung der laufenden Renten nur dann vorsehe, wenn bei einer Kasse eine Unterdeckung bestehe. Die Reglementsänderung der PwC sieht vor, dass das Modell einer fixen Basisrente mit einem variablen Bonusteil nicht mehr nur für Neurentner gelten soll. Die Kasse will die neuen Spielregeln auch bei bisherigen Renten anwenden. (sda)
Kantonsrat verschiebt Entscheid über Einlage in Pensionskasse
->Flexrente zum Zweiten

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.