BLVK: Das schwierige Jahr 2018 ist Vergangenheit

 

2018 war anlagetechnisch ein sehr schwieriges und anspruchsvolles Jahr. Die BLVK konnte auf den von ihr verwalteten Vermögen nur eine negative Rendite von -3.6% erzielen (2017: +7.5%). Die Sparguthaben werden deshalb per Ende 2018 mit 1.0% verzinst (2017: 2.5%). Der Deckungsgrad ist von 94.7% im Vorjahr auf 90.3% gesunken.

Aktuell sieht die Lage wieder besser aus. Nach Aussage des BLVK-Direktors Thomas Keller sind die Verluste des vergangenen Jahres in den ersten drei Monaten 2019 weitgehend wieder zurückgeholt worden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.